Dorfflohmarkt in der Gemeinde Hohne

|   Bürgergemeinschaft

Nach fünfjähriger Unterbrechung organisierte die Bürgergemeinschaft Hohne wieder einen Dorfflohmarkt in der Gemeinde Hohne.

Endlich konnten die Haushalte wieder ihre Dachböden und Garagen nach verwertbarer Flohmarktware durchstöbern. Fünfundzwanzig Verkaufsstände, die in der Regel mit mehreren Verkaufsständen aus dem Freundes- oder Verwandtschaftskreis besetzt waren, hatten sich beim Organisationsteam angemeldet.
Die Schnäppchenjäger waren bereits kurz nach dem Marktstart auf Schnäppchensuche. Die Profis kaufen nicht immer für den Eigenbedarf, sondern setzen auf eine Wertsteigerung in den kommenden Jahren. Beim Flohmarkt geht es aber nicht nur um bieten, feilschen und kaufen, sondern auch um Begegnung und Gespräche. Viel Smalltalk gab es noch bei Kaffee und Kuchen auf dem Rittergut von Kai von Steuber.
Der Neustart ist geglückt und macht Hoffnung auf eine Wiederholung im nächsten Jahr.

 

Zurück