Helmerkamp wählt neuen Ortsbrandmeister und Stellvertreter

|   Gemeinde

Mitgliederversammlung der Ortsfeuerwehr Helmerkamp

Am 09.04.2022 konnte Ortsbrandmeister Alexander Thölke neben zahlreichen Mitgliedern auch Frau Mac Donald von der Samtgemeinde Lachendorf und Gemeindebrandmeister Michael Haming mit seinem Stellvertreter Karsten Strothmann begrüßen. Aus den Nachbarwehren begrüßte er Ortsbrandmeister Kai von Steuber aus Hohne, sowie Ortsbrandmeister Timo Koch mit Stellvertreter Florian Schulze aus Ahnsbeck. Im Jahr 2021 konnte pandemiebedingt keine Mitgliederversammlung stattfinden, sodass es nun galt, zwei Jahre Revue passieren zu lassen.

Ortsbrandmeister Thölke begann seinen Bericht mit den Mitgliederzahlen. Die Wehr besteht derzeit aus 26 Mitgliedern der Einsatzabteilung, 11 Mitgliedern der Altersabteilung und 37 fördernden Mitgliedern. Oliver Winter und Joost Cantrup-Knoop absolvierten 2020 erfolgreich die Truppmannausbildung Teil 1 in Eschede, Fabian Schulz und Lisa Lauenstein-Thölke besuchten den Atemschutzgeräteträgerlehrgang und der Stellv. Ortsbrandmeister Eike Alpers wurde im Februar 2020 zum Ausbilder in der Feuerwehr an der NABK in Loy fortgebildet. Die Wehr wurde 2020 zu drei und 2021 zu fünf Einsätzen alarmiert. Der Ortsbrandmeister berichtete von weiteren Aktivitäten der vergangenen beiden Jahre. Dem Oberfeuerwehrmann Ingolf Wetzel wurde 2021 das Abzeichen des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen für 60-jährige Mitgliedschaft verliehen. Löschmeister Hans Wilkens wurde mit dem Abzeichen für 70-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Zum Schluss seines Berichts ließ Alexander Thölke die vergangenen 12 Jahre, in denen er die Wehr als Ortsbrandmeister führte, Revue passieren und erinnerte an Höhepunkte wie das 75-jährige Jubiläum der Wehr oder die Fahrzeugneubeschaffung des TSF-W.

Gruppenführer Marcel Behrens berichtete von den starken Auswirkungen der Pandemie auf den Dienstbetrieb und bedankte sich bei allen Kameraden für die geleisteten Dienste.

Bei den Wahlen zum Ortskommando wurde Eike Alpers zum neuen Ortsbrandmeister und Marcel Behrens zu seinem Stellvertreter gewählt. Neue Gruppenführer wurden Lisa Lauenstein-Thölke und Felix von Grünhagen, Rainer Stock-Otto übernimmt künftig die Funktion des Sicherheitsbeauftragten. Kassenwart Uwe Schwanke und Schriftführerin Karin Alpers wurden in ihren Ämtern bestätigt. Alle Wahlen fielen einstimmig aus.

Im Anschluss an die Grußworte der Gäste konnte Alexander Thölke die Feuerwehrmannanwärter Fabian Schulz, Oliver Winter und Joost Cantrup-Knoop zu Feuerwehrmännern ernennen. Lisa Lauenstein-Thölke konnte zur Oberfeuerwehrfrau und Felix von Grünhagen zum Oberfeuerwehrmann befördert werden. Serina Mac Donald, Sachbearbeiterin für das Feuerwehrwesen der Samtgemeinde Lachendorf, konnte in Anerkennung langjährig erworbener Verdienste im Brandschutz und bei der Hilfeleistung der Feuerwehren des Landes Niedersachsen Hauptfeuerwehrmann Dirk Thölke mit dem Niedersächsischen Ehrenzeichen für 25-jährige Verdienste und Dieter Behrens mit dem Niedersächsischen Ehrenzeichen für 40-jährige Verdienste auszeichnen. Gemeindebrandmeister Michael Haming verlieh Axel Müller die Ehrennadel des Landesfeuerwehrverbandes für 25-jährige fördernde Mitgliedschaft. Karin Alpers wurde eine Urkunde für Ihre 25-jähriges Jubiläum als Schriftführerin verliehen.

Oberfeuerwehrmann Manfred Schneeberger und Hauptlöschmeister Norbert Behrens wurden von Thölke aus der Einsatzabteilung verabschiedet. Er bedankte sich für die geleisteten Dienste. Manfred Schneeberger war 27 Jahre in der Einsatzabteilung aktiv, Norbert Behrens 46 Jahre, davon 13 Jahre als Stellv. Ortsbrandmeister und drei Jahre als Sicherheitsbeauftragter.

Der neu gewählte Ortsbrandmeister Eike Alpers bedankte sich bei Alexander Thölke für die 12 Jahre als Ortsbrandmeister und die geopferte Zeit zum Wohle der Feuerwehr und der Dorfgemeinschaft. Er lobte die gute Zusammenarbeit in den gemeinsamen Jahren. Thölke wurde 2010 zum Ortsbrandmeister gewählt, nachdem er bereits drei Jahre Stellvertretender Ortbrandmeister war.

Der scheidende Ortsbrandmeister schloss die Versammlung mit einem Ausblick auf das Jahr 2022.

Zurück