Schweinepreisschießen

Erstellt von Bö/Bey | |   Gemeinde

Das Schweinepreisschießen hat Tradition

Wie Plätzchenbacken, Lichterdeko und Weihnachtslieder gehört auch das Schweinepreisschießen der Schützengilde zur Hohner Adventszeit einfach dazu.

An 9 Schießtagen schossen 44 Teilnehmer engagiert und ehrgeizig um den 1. Preis, der mit einem ganzen Schinken, 100 Euro Preisgeld sowie einer Adventsscheibe dotiert ist, wobei die Scheibe nur erringen kann, wer auch Vereinsmitglied ist. Mit dem Luftgewehr sitzend aufgelegt müssen möglichst kleine Teiler erzielt werden, wovon die besten beiden zusammenaddiert werden.

Mit einem Gesamtteiler von 9,1 gewann Anja Kube das Preisschießen, den zweiten Platz belegte Kristopher Krößmann mit einem Gesamtteiler von 13,5 dicht gefolgt von Viktor Beyer mit einem 18,5er Gesamtteiler. - Den Siegern herzlichen Glückwunsch!

Zurück