Landfrauen sind frech, wild und wunderbar

|   Gemeinde

... und informieren sich über die Situation der Hochwasserbetroffenen der Ahr

Am 19.11.2021 fand die diesjährige Novemberveranstaltung der Landfrauen Hohne-Ummern in Ummern im Gasthaus Thölke statt. Die Versammlung wurde unter 2-G Bedingungen durch­geführt. Zunächst dankte die Vorsitzende, Dorothee Salig, den Damen des Gesamtvorstands für ihren Einsatz bei den Überraschungsprojekten 2021 und 2022 und überreichte ihnen ein geflochtenes Weidenwindspiel und einen Schlüsselanhänger mit Landfrauen-Logo. 

An diesem Abend hatten die Teilnehmerinnen das Vergnügen, gleich zwei – sehr gegensätzliche – Vorträge anzuhören.

Zunächst berichtete Herbert Brandes aus Hohne über seine Hilfseinsätze in Bad Neuenahr/Ahrweiler nach der Flutkatastrophe im Sommer dieses Jahres. Schon seit Jahren fährt er in diese Region und kennt daher viele der Betroffenen persönlich. Hier wird einfach alles benötigt, von der aktiven Hilfe bis zu Möbeln und Werkstoffen, die ja bekanntlich zurzeit überall knapp sind. Es sind die kleinen Dinge, die zählen; so freute sich ein Kind, dass es wieder auf einem Schaukelpferd schaukeln konnte. Das Wort Solidarität bekam in dieser Notlage für die Menschen in der Ahrregion eine ganz neue Bedeutung, zudem die Unterstützung von Seiten der Ämter durch Bürokratie sehr erschwert wurde. So sollten Anträge aus dem Internet heruntergeladen werden, was aber unmöglich ist, wenn weder Internet noch Strom vorhanden sind und die Flut alles weggeschwemmt hat inklusive PC, Drucker und vieler persönliche Dokumente. Herberts authentischer Bericht berührte die Anwesenden nachhaltig. Die Landfrauen führten eine Tellersammlung durch und konnten ihm eine ansehnliche Summe zur Unterstützung der Betroffenen übergeben.

Danach folgte der Vortrag von Dörte Stellmacher, Vizepräsidentin Nord des NLV. Sie stellte die Landfrauenarbeit in Kreis und Land mit all ihren Projekten und Schulungen unter dem Motto "Landfrauen sind frech, wild und wunderbar" vor. Hervorzuheben ist hier das langjährige Projekt "Kochen mit Kindern", welches die Landfrauen an Grundschulen durchführten. Deutschlandweit wurden in 2019 über 40.000 Schulungen und Projekte angeboten und durchgeführt. Frau Stellmacher ermutigte die Frauen, öfter mal frech und wild zu sein, ganz nach dem Spruch von Pipi Langstrumpf "das habe ich noch nie gemacht, das kriege ich ganz bestimmt hin". Als Beispiel nannte Sie eine Stellenanzeige, die Frau und Mann ganz verschieden interpretieren: Ein Mann liest sie und denkt: 80% der Voraussetzungen erfülle ich, der Rest kommt "learning by doing". Eine Frau liest dieselbe Anzeige und denkt: Ich erfülle nur 80% der Anforderungen, also kann ich mich nicht bewerben. Hier lautet die Devise von Frau Stellmacher: Traut Euch!

Die Dezemberversammlung ist am 10.12. um 15:00 im Gasthaus Anderer's in Hohne als Adventsfeier geplant. Lars Cohrs vom NDR teilt uns seine Gedanken mit zum Thema "Oha, Du Fröhliche - Verschiedene Aspekte rund um die Weihnachtszeit ". Weitere Infos folgen.

Zurück