Bester der Damenbesten 19.09.2020

Erstellt von Jana Bönisch | |   Gemeinde

Nach nur 4 Jahren kann sicher noch nicht von „Tradition“ gesprochen werden, dennoch ist das 2017 ins Leben gerufene Schießen um den „Besten der Damenbesten“ zu einem liebgewordenen Brauch geworden. Hierbei geht es um den Wettstreit der damals am Schießen selbst unbeteiligten Partner aller ehemaligen und der amtierenden Damenbesten als Pendant zum Kaiserinnenschießen, bei welchem die Partnerinnen der Könige sich jährlich untereinander in Sachen Treffsicherheit messen.   

Etwas unkonventioneller geht es hierbei jedoch auf dem KK-Stand zu, denn statt auf Scheiben wird auf ein senkrecht aufgestelltes Brett mit einem am oberen Ende ausgesägten Keilerkopf geschossen. Die Startnummern werden vor Beginn ausgelost. Zunächst werden nun 3 Durchgänge mit jeweils 10 Schuss durchgeführt, anschließende Durchgänge beinhalten nur noch 5 Schuss. Der Schütze, der mit dem entscheidenden Schuss das geschwächte Material zur Aufgabe zwingt und damit den Keilerkopf zu Fall bringt, geht als Sieger dieses Matches hervor. Dies gelang in diesem Jahr nach insgesamt 269 abgegebenen Schüssen Reinhard Haaske, der bereits beim Kaiserschießen am 05.09.20 einen hervorragenden 2. Platz belegt hatte. Herzlichen Glückwunsch!

Zurück