Beedenbosteler Seniorenheim bittet die Hohner LandFrauen um Unterstützung

|   Gemeinde

Alle alle Nähbegeisterten

Sehr geehrte Frau Salig,

ich habe Ihren Kontakt auf der Internetseite der Landfrauen Hohne gefunden und eine dringende ungewöhnliche Anfrage an Sie.

Ist es irgendwie möglich, dass Sie und Ihr Verein ein kleines Altenpflegeheim in Beedenbostel unterstützen können?

Durch eine heutige Anordnung einer Fachärztin, müssen ab sofort alle Mitarbeiter des Heimes ihren Dienst mit Mundschutz verrichten.

Doch leider gehen die Reserven dort sehr bald zu Ende und Nachschub ist leider auch von den öffentlichen Stellen nicht in Sicht.

Vielleicht wäre es Ihnen irgendwie möglich, Mundschutze für die Mitarbeiter des Heimes zu nähen, die man auch regelmäßig auskochen kann?

Oder wissen Sie einen Kontakt, der solch ein Anliegen umsetzen könnte?

Für einen telefonischen Kontakt steht Ihnen meine Frau Nicole Schmidt, die selbst als Altenpflegerin in diesem Heim arbeitet, jederzeit zur Verfügung unter:

0162-3306804

Ich bedanke mich für Ihre Aufmerksamkeit und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Thomas Schmidt

Unter diesem Link befindet sich eine Anleitung des niedersächsischen Ärzteverbandes

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/anleitungmundschutz100.pdf

Zurück