Liebe Bürgerinnen und Bürger aus Helmerkamp, Hohne und Spechtshorn!

| Gemeinde

Nun geht bald wieder ein Jahr zu Ende, welches von uns allen viel abverlangt hat. Weihnachten und Silvester rücken näher. Das ist traditionell die Zeit, um zurückzublicken.

Sicher geht es Ihnen auch so: Es war ein sehr ereignisreiches und in vielen Aspekten auch belastendes Jahr 2022; das Leid der vom Krieg betroffenen Menschen, die sprunghaft angestiegenen Energiekosten und die Flüchtlingswelle, die auch unsere Gemeinde erreicht hat. Die Hilfsbereitschaft ist nach wie vor auch in unserer Gemeinde sehr groß.

Dennoch sind sehr viele positive Dinge in unserer Gemeinde passiert oder auf den Weg gebracht worden und es wird bereits an vielen weiteren Projekten geplant und gearbeitet:

  • das DEA-Gewerbegebiet ist fertiggestellt und abgenommen – der Verkauf der Flächen beginnt (die neue Straße heißt „Harzklint“), auf dem auch eine Seniorenanlage entstehen soll,

  • die Sanierung der Straße „Hinter dem Dorf“ ist fast abgeschlossen und die fügt sich in den dörflichen Charakter gut ein,

  • das Waldbad Hohne hat ein neues Planschbecken erhalten und aktuell wird der Technikraum mit Filteranlage komplett erneuert,

  • die Gemeinde ist kurz davor, weitere Baugebiete in Hohne und Spechtshorn auszuweisen,

  • die Erschließung in Helmerkamp „An den Buchen“ ist in vollem Gange und es gibt auch dort die ersten Interessenten für Bauland,

  • auf der letzten Ratssitzung am 30.11.2022 wurden die ersten Weichen für die Dorfwerkstatt in Helmerkamp auf den Weg gebracht und für die Umgestaltung der Straße „Am Schwimmbad“ wurde eine fraktionsübergreifende Arbeitsgruppe gebildet,

  • bereits im Dezember wurde mit den Anliegern in Spechtshorn zwecks Umgestaltung des Eichhofs gesprochen,

  • der Twegten Garten in Hohne soll ebenfalls neu gestaltet werden

  • und es hat sich eine Bürgerinitiative zum Erhalt des Krössmann´schen Saals gegründet,

um nur die wichtigsten Projekte zu erwähnen.

Wir können auf die vielen Aktivitäten der Bürger:innen wirklich gespannt und stolz sein und uns über und auf die Entwicklung freuen.

Nach über 12 Monaten kann der Gemeinderat, in Anlehnung eines fast ähnlichen Zitats von Willy Brandt, mit bescheidenem Stolz sagen:

Die Zukunft kann man am besten voraussagen, wenn man sie selbst gestaltet!“

Unser Dank gilt an dieser Stelle dem Einsatz der Vereine, unserer Verbände, der Gemeindeverwaltung und ganz besonders allen freiwilligen Unterstützern, die unsere Orte lebendig halten und dafür sorgen, diese für die Zukunft fit zu machen.

Jetzt ist es aber an der Zeit, sich auf das bevorstehende Weihnachtsfest und den Jahreswechsel zu freuen. Nutzen Sie die Zeit um sich auszuruhen und tanken Sie Kraft für die bevorstehenden Aufgaben.

Auch im Namen unseres Gemeinderates, wünsche wir Ihnen und Ihrer Familie eine gesegnete, harmonische Weihnachtszeit sowie erholsamen Stunden der Gemütlichkeit und Fröhlichkeit.

Rutschen Sie gut in ein glückliches, vor allem gesundes und hoffentlich friedlicheres Jahr 2023.

Wir freuen uns auf die weitere, spannende Zusammenarbeit, viele Gespräche mit Ihnen und Euch und auf ein Wiedersehen im Neuen Jahr.

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Neue Jahr wünschen herzlichst:

             

Henner Thiele

Jörn Künzle

Christian Schulze

 
  (1.stellv. BgM)   (Bürgermeister)   (2.stellv. BgM)  
Zurück