Gründonnerstagsübung 2022

|   Feuerwehr

Nach zweijähriger Corona-Pause, konnte am 14.04.2022 wieder eine der schon traditionellen Gründonnerstagsübungen durchgeführt werden. Um 18:30 Uhr wurde der 4. Zug, bestehend aus den Ortsfeuerwehren Helmerkamp, Hohne und Spechtshorn über Sirene und Funkmeldeempfänger in die Straße Bohlhorst auf den landwirtschaftlichen Betrieb des Ortsbrandmeisters Alexander Thölke in Helmerkamp alarmiert.

Das Einsatzszenario war eine unklare Rauchentwicklung aus dem Stallgebäude, das sich direkt am Wohnhaus befindet und in dem sich noch Menschen befinden sollten. Durch die zuerst eingetroffene Ortsfeuerwehr Helmerkamp wurde nach Eintreffen ein dreiteiliger Löschangriff aufgebaut. Die fast parallel eingetroffene Ortsfeuerwehr Hohne ist unter Atemschutz zur Erkundung und Menschenrettung vorgegangen. Insgesamt wurden 4 Personen aus dem Stallgebäude gerettet. Aus dem sich in der Straße befindene Bohrbrunnen hat die Ortsfeuerwehr Spechtshorn eine zweite Wasserversorgung für die Einsatzstelle eingerichtet. Parallel zur Menschenrettung mussten ebenfalls auch noch Pferde aus dem Gebäude gerettet werden. Diese erwiesen sich auch als gute Übungsdarsteller und ließen sich aus dem Stall herausführen.

Nach dem Aufbau des Löschangriffes rüsteten sich auch noch weitere Kameraden der Ortsfeuerwehr Helmerkamp mit schweren Atemschutz aus und waren ebenfalls zur Menschenrettung im Stallgebäude im Einsatz. Auch die Drohnengruppe der Ortsfeuerwehr Hohne kam zum Einsatz und hat mit der Drohne Erkundungen des gesamten Objektes von oben durchgeführt, um weitere Informationen zu sammeln.

Übungsleiter Alexander Thölke zeigte sich bei der anschließenden Nachbesprechung sehr zufrieden mit dem Ablauf der Übung und der Schlagkraft der eingesetzten Wehren. Mit den gesammelten Eindrücken ging es für die einsetzten Kräfte anschließend ins lange Osterwochenende.

Bericht und Bilder: Jessica Götze, Pressewartin SG Lachendorf

Zurück